Schuhe im Gegenlicht bei einem Fashion-Shooting

Der Schuster trägt die schlechtesten Schuhe

Du wirst Dich sicherlich fragen, was dieser Titel soll. Nun: Die Redewendung trifft vollends auf mich zu. Ich kenne mich mit Schuhen zwar nicht im Geringsten aus, dafür aber mit der Fotografie. Es bereitet mit große Freude, Schuhe Fotos für meine Kunden anzufertigen und wöchentlich mehrere Shootings zu absolvieren, meine eigenen Bedürfnisse bleiben jedoch meist auf der Strecke – ganz egal, ob es darum geht, meine Galerie bzw. mein Portfolio mit Bildern zu füllen, Fotos von mir selbst zu knipsen (vor der Kamera bin ich ehrlich gesagt ohnehin eine Niete) oder die Social-Media-Accounts zu pflegen. Seit fast zehn Monaten (so viel Zeit liegt schon zwischen der Gewerbeanmeldung und diesem Beitrag) dümpelt das alles mehr oder weniger vor sich hin. Bis zu meinem Jahrestag als Fotograf möchte ich das auf jeden Fall ändern.

Konkret bedeutet das, dass ich künftig möglichst regelmäßig meine besten Bilder im persönlichen Portfolio, auf Facebook sowie auf Instagram veröffentliche und hier gelegentlich meinen Senf zu Shootings/Aufträgen oder Neuheiten aus dem Fotobereich dazugebe. Zudem hoffe ich natürlich, dass sich hin und wieder die Zeit für einen Workshop bzw. Ratgeber findet, um dir die faszinierende Welt der Fotografie näherzubringen. Einer Sache kannst Du dir aber sicher sein: Shooting-Anfragen beantworte ich innerhalb von 48 Stunden, denn der Kunde hat bei mir immer oberste Priorität. Damit Du vorab weißt, mit wem Du es zu tun hast und wie mein Lebenslauf so aussieht, werfe doch einfach einen Blick auf die “Über mich”-Seite. Ein Foto meiner Wenigkeit folgt so schnell wie möglich – versprochen! 🙂

PS: Auch wenn ich keine Ahnung von Schuhen habe, die Modefotografie gehört zu meinen Spezialitäten. Das Beitagsbild oben dient dabei als Symbolfoto. Die Beine gehören übrigens der bezaubernden Miss RetroCat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.